• 26 Jahre. +2000 Labels.
  • Deine Musik und die Welt hört zu.
  • Kostenloses Promo- & Abrechnungstool.
  • 365 Tage volle Kontrolle.
  • Transparent und schnell.
  • Lizenzierung deiner Musik.

GET IN TOUCH - NOW

Ein Musiklabel gründen und Musik verkaufen – so geht’s

Ein eigenes Musiklabel gründen bedeutet für viele Musiker einen wichtigen Schritt Richtung Unabhängigkeit, Selbstverwirklichung und finanziellem Erfolg. Mit einem eigenen Musiklabel ist man sein eigener Herr und kann genau die Musik produzieren und vertreiben, die man will. Niemand macht einem Vorschriften oder Restriktionen. Außerdem brauchst Du ein Label mit einem professionellen Partner, wenn Du Deine Musik über Streamingdienste wie iTunes, Beatport, Spotify oder Rhapsody verkaufen möchtest. Doch ein Musiklabel gründen ist nicht unbedingt ein einfacher Vorgang. Du musst viele Faktoren beachten, wenn Du erfolgreich ein Label gründen willst. 

Ein Musiklabel gründen: Das sind die Voraussetzungen

Wer ein Musiklabel gründen will, der muss einige Voraussetzungen erfüllen. Das Leistungsspektrum eines Labels ist vielseitig. Die Gründung eines Musiklabels erfordert keine Ausbildung oder Zertifizierung. Wichtig sind allerdings eine umfassende Branchenkenntnis, ein Gespür für Trends und vor allem gute Beziehungen in der Branche. Allerdings sind die rechtlichen Rahmenbedingungen nicht zu unterschätzen wenn man ein Musiklabel gründen will. Wenn Du ein eigenes Label erfolgreich gründen willst, dann solltest Du Dir auf jeden Fall einen rechtlichen Beistand suchen. Am besten nimmst du Kontakt zu einem Fachjuristen auf, denn die Bestimmungen in der Musikbranche sind sehr komplex und Nachlässigkeit an dieser Stelle kann sehr schnell teuer werden. Lass Dich darum am besten intensiv zum Thema Musiklabel gründen beraten. Du solltest Dir auch über Die Rechtsform klar werden, ob Du eine Personengesellschaft oder eine Kapitalgesellschaft gründest hängt von Deinen Zielen und Deiner Situation ab. Auch solltest Du Dich intensiv über Fördermöglichkeiten informieren. Mach das auf jeden Fall vor dem Gründen, denn bestimmte Förderungen kannst Du nur während der Gründung eines Musiklabels in Anspruch nehmen. Eine gute Anlaufstelle hierzu ist beispielsweise die Website der IHK. Melde Dich auch in Netzwerken an und nimm kostenlose Weiterbildungsprogramme in Anspruch. Ein Musiklabel gründen bedeutet auch Networking zu betreiben.

Musiklabel gründen und mit dig dis! durchstarten

Wenn Du das Thema Musiklabel gründen abgeschlossen hast, solltest Du Dir für Dein Label einen starken Partner suchen, der Dir mit Erfahrung und Kontakten zur Seite steht. Hier kommt dig dis! ins Spiel. All unsere Mitarbeiter sind musikbegeistert und viele sogar selbst Produzenten oder DJs. Denn für uns bedeutet Musik verkaufen, Leidenschaft weitergeben. Wir haben über 25 Jahre Erfahrung in der Betreuung von Labeln und Künstlern und mehr als 2000 Labels vertrauen uns und arbeiten mit uns zusammen. Auch Du kannst von unserer Erfahrung und unseren Beziehungen in der Branche profitieren, wenn Du Dein eigenes Musiklabel gründen willst. Mit dig dis! hast Du außerdem Zugriff aus unsere kostenlose konnekt! Software. Mit konnekt! hast Du all Deine Verkäufe immer im Überblick und kannst schnell und gezielt Promotionsmaßnahmen starten. konnekt! ist transparent, immer verfügbar und gibt Dir die volle Kontrolle über Deinen Musikkatalog. Wenn Du nach dem Musiklabel gründen noch einen starken Partner brauchst, der Dich dabei unterstützt, Deine Musik zu verkaufen, dann bewirb Dich ganz einfach bei dig dis! indem Du au den orangenen „Get-in-Touch“-Button klickst. Wir helfen Dir dabei, mit Musik Geld verdienen zu können und Dein Label erfolgreich zu machen.